Ein Literatur- und Kunstblog rund um Flucht und Asyl

Die Unbekannte

Von David Jarju

Kategorie: Lyrik

Wie wäre es, wenn dich die Leute kennen würden?
Für die Liebe, die du für die anderen hast
Du bist eine Mama
Eine Mama bist du
Nicht nur für deine eigenen Kinder
Sondern auch für die unbekannten Kinder

Du hast Zeit für Kinder,
die du nicht gut kennst
Kinder aus verschiedenen Ländern
das ist großartig, ehrlich gesagt,
Angst hast du nicht vor fremden Leuten

Herzlich willkommen hast du uns eingeladen
als du uns zum ersten Mal gesehen hast
Diese Freiheit ist nicht leicht zu bekommen
in einem fremden Land
Das ist der größte Weg
den du uns gezeigt hast

Als Asylwerber
wollten wir das schöne Wien sehen
aber wer ist da für uns?
Niemand!
Keiner will uns, weil wir Fremde sind
Du hast nicht auf das Fremde geschaut
Sofort hast du begonnen,
uns Fremde glücklich zu machen.

Oben auf dem Berg
warst du mit uns und zeigst uns das schöne Wien
und die schöne Donau
Einen Heurigen haben wir nie gekannt
Da hast du uns eingeladen
Da haben wir Traubensaft und Weißwein getrunken
Es war wie damals mit Adam und Eva
im schönen Garten

Du bist eine tolle Mama
wir sind stolz auf dich
und wir werden dich nie vergessen
Du bist in unserem Herzen
Danke für die Zeit, die du für uns hast!

von David Jarju
an Regine Kappeler,
die Frau, die Zeit für uns Asylwerber hat.

Kommentare

Kommentar abgeben




'